eifelreise fuehrer

Altrich-b

180 m, ca. 1.500 Einwohner




Auf einer Anhöhe des Wittlicher Tals gelegener Ort mit schönem Ausblick auf die Eifel- und Moselberge. Intensive Landwirtschaft sowie Tabak- und Obstanbau.



Geschichte

Durch Funde in der Gemarkung wurde festgestellt, dass Altrich als keltische Siedlung bereits vor 2000 Jahren bestand. Die Römer besetzten später diese keltischen Siedlungen und gaben ihnen den Namen »alta regia«. Urkundlich wurde der Ort erstmals im Jahre 645 erwähnt. Eine andere Deutung des Ortsnamens stammt aus dem Jahre 982 und wird von »Altrei« abgeleitet. Aus der Römerzeit stammt die am Ort vorbeiführende alte Römerstraße, welche von Trier an den Rhein führt.

Nach der Eroberung durch die Franken wurden unsere Vorfahren mit ihren Siedlungen Leibeigene auf königlichen Domänen. Im Jahre 715 schenkte König Dagobert III. von Austrasien den königlichen Besitz »alta regia« dem Erzbischof von Trier. Dieser war bis zur Französischen Revolution auch gleichzeitig Landesherr.



Örtliche Wanderwege

Es bestehen 4 Wanderwege.


Moseleifel-Touristik e.V.
Marktplatz 5
54516 Wittlich
Tel. 06571-4086
Fax 06571-29077

www.moseleifel.de

 

Altrich bei google maps




Gastgeber in Altrich:
Pension und Ferienwohnung:
Ferienhaus Kranich
Andreasstraße 84b
54518 Altrich
Familie Traut-Stoffel
Andreasstraße 88
54518 Altrich
Icon-Bettenboerse