eifelreise fuehrer

baasem

500 m, ca. 540 Einwohner

 

Der Ortsteil liegt in der fruchtbaren Blankenheimer Kalkmulde. Die waldreiche Umgebung bietet Wandermöglichkeiten ins Kyll- und Simmeltal. Ferienheim »St. Ludger« mit Hallenbad, Jugendherberge, Wassertretbecken und Langlaufloipe.

 

Geschichte

Bereits 867 wird der Ort als »Basenheim« urkundlich genannt. In Baasem hatte die Abtei Stablo-Malmedy Grundbesitz. Im 14./15. Jahrhundert waren die Edelherren Basenheim eines der bekanntesten Ministerialgeschlechter der Eifel. Gegen Ende des 15. Jahrhundert gehörte der Ort zur Herrschaft Kronenburg, mit dessen Geschichte es in der Folgezeit eng verknüpft war.

 

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert ist die zweischiffige Hallenkirche, erbaut um 1500, mit einem Spätrenaissancealtar aus dem 17. Jh.

 

Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 13
53925 Kall
Tel.: 02441-99457-0
Fax: 02441-99457-29

www.dahlem.de

 

Baasem bei google maps

Icon-Bettenboerse