eifelreise fuehrer

Die Ulmener Burgen




Die Ulmener Burgen sind Ruinen einer einst aus Ober- und Niederburg bestehenden Burganlage bei Ulmen. Die Oberburg wurde an einem Hang oberhalb des Ulmener Maares errichtet, während die Niederburg (auch Unterburg genannt) unterhalb davon lag.
Die Ruine der Oberburg befindet sich im Besitz der Gemeinde Ulmen und wurde 1913 unter Denkmalschutz gestellt. Sie wurde in den Jahren 1967 bis 1968 in ihren heutigen Zustand versetzt. Es sind noch die Ringmauer, Reste des kurtrierischen Amtshauses, eine Außenwand des Palas, eine Zisterne und ein paar Grundmauern weiterer Gebäude erhalten. Die Überreste der Niederburg sind fast gänzlich verschwunden.
Die Oberburg kann besichtigt werden, sie ist frei zugänglich. Auf ihrem Gelände gibt es regelmäßig Veranstaltungen, unter anderem jährlich an jedem zweiten Wochenende im Juli ein Burgfest.

 

Die Ulmener Burgen bei google-Maps

 

 

Icon-Bettenboerse