eifelreise fuehrer




Das Strohner Märchen (auch Strohner Maarchen genannt) ist ein Trockenmaar nahe dem Ort Strohn. Es ist ein länglichen Trockenmaar von etwa 210 x 140 m und gehört zum Naturschutzgebiet „Pulvermaar mit Römerberg und Strohner Märchen“.

Dieses Trockenmaar ist kein reines Maar, sondern ein kleiner Schlackenvulkan: Da sein Schlot schräg war, spuckte er seine Schlacken nach Norden aus und es entstand ein halbkreisförmiger Wall mit dem Römerberg. Der Kraterwall ist vollständig abgetragen.

Der sich gebildete Kratersee verlandete rasch und es bildete sich ein Hochmoor, welches kurz vor seiner endgültigen Verlandung steht. Das Strohner Märchen ist mit einer zehn Meter dicken Torfschicht bedeckt, es bietet etwa 250 Pflanzenarten und einer Vielzahl an Tieren, wie zum Beispiel dem Perlmutterfalter, der Glänzenden Binsenjungfer und der Speer-Azurjungfer, Lebensraum.
Neben seiner Bedeutung für Palaobotanik, Stratigraphie, Geologie, Pflanzensoziologie und Biowissenschaften ist das Strohner Märchen mit Sicherheit ein exzellentes Refugium für unsere heimische Flora. Als innerhalb eines Maarkessels gelegenes Hochmoor gehört es wie Mosbrucher Weiher, Dürres Maar und Mürmes zu einem in Mitteleuropa einzigartigen Naturphänomen.

 

 

 

Icon-Bettenboerse