eifelreise fuehrer

honertah

398 m, ca. 160 Einwohner, VG Adenau, Kreis Ahrweiler

 

Gelegen im Landschaftsschutzgebiet "Rhein-Ahr-Eifel", genauer gesagt im Quellgebiet des Leimbachs, findet man die Ortsgemeinde Honerath. Nachbarorte sind Wirft, Adenau, Rodder, Reifferscheid, Wimbach und Barweiler. Zugehörig sind zudem die Wohnplätze Am Ackerbusch und Donatushof.

 

Geschichte

Man vermutet, dass die erste urkundliche Erwähnung Honeraths im Jahr 975 stattfand, als von einem Ort namens "Hoenhekka" die Rede war.

1946 verstarben im Wald bei Honerath sechs Männer beim Räumen von Munition, als ein LKW, beladen mit Munition, ablud, und es dabei zu einer Explosion kam. In Gedenken an den Unfall wurde 50 Jahre später ein Kreuz errichtet.

 

Sehenswürdigkeiten

In Honerath steht die katholische Kapelle St. Donatus von 1897, sowie mehrere Fachwerkhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

 


Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
Kirchstraße 15-19
53518 Adenau
Tel.: 02691/305-122

www.hocheifel-nuerburgring.de

www.honerath.de

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.