eifelreise fuehrer

Berenbach

433 m, ca. 170 Einwohner


Inmitten des Naturparks Vulkaneifel liegt die Ortsgemeinde Berenbach, im Süden der Verbandsgemeinde Kelberg.

Geschichte

Die Gemeinde Berenbach wanderte im Laufe der Zeit von einer Zugehörigkeit zur anderen. So unterstand Berenbach Ende des 18. Jahrhunderts noch dem Amt Nürburg im Kurfürstentum Köln, wurde dann aber als Folge der französischen Besatzung dem Kanton Ulmen zugestellt. Im Rahmen des Wiener Kongresses von 1815 gehörte die Region nun zu Preußen, und die Verwaltung ging an den Kreis Adenau im Regierungsbezirk Koblenz. Nach dem Ersten Weltkrieg dann war das Gebiet mal wieder unter französicher Besatzung, und nun wurde Berenbach dem Kreis Mayen zugeordnet.

Im Zuge der Neuordnung von Rheinland-Pfalz kam die Gemeinde am 07. November 1970 vom aufgelösten Landkreis Mayen zum Landkreis Daun, dem heutigen Landkreis Vulkaneifel.


Sehenswürdigkeiten

Besuchen in Berenbach sollte man, neben der katholischen Kirche aus dem Jahr 1933, auch die im 19. Jahrhundert entstandene Furthermühle, welche südlich des Ortes am Ueßbach liegt.


Tourist-Information Kelberg
Dauner Straße 22
53539 Kelberg
Tel.: +49 2692 872 18

www.vgv-kelberg.de


Berenbach bei google maps


 

Gastgeber in Berenbach:

 

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.