eifelreise fuehrer

Mehren-d

450 m, ca. 1.450 Einwohner

 

Ausgedehnte Waldungen mit Kraterseen umgeben die anerkannte Fremdenverkehrsgemeinde. Mehrfach wurde Mehren in dem Wettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden« ausgezeichnet. Tennis, Badegelegenheit im Schalkenmehrener Maar (3 km).

 

Geschichte

Schon in der frühen Eisenzeit, etwa 500 v. Chr., befand sich hier – wie anhand zahlreicher Funde festgestellt werden konnte eine menschliche Siedlung. Als »Mehrener Kultur« sind die wertvollen Funde (größtenteils Gräberfunde) aus alter Zeit im Landesmuseum zu Trier zu besichtigen. Nicht nur in der Nähe von Mehren, sondern auch am Keltenring bei Steineberg fand man ein recht umfangreiches Gräberfeld. Zu dieser Siedlungsepoche gehört auch der Ringwall auf der Dietzenley bei Gerolstein.

 

Sehenswürdigkeiten

Das bemerkenswerte Portal der Kirche stammt aus der Abtei Himmerod.

 

Örtliche Wanderwege

Es bestehen 8 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 64 km.

 

Tourist Information Daun
Leopoldstraße 5
54550 Daun
Tel.: 06592-9513-0
Fax: 06592-9513-20

www.mehren.de

Mehren bei google maps



Gastgeber in Mehren:

Pensionen
Michels-Roden
Darscheider Str. 8
54552 Mehren
Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.