eifelreise fuehrer

 

Die römische Langmauer aus dem 4. Jahrhundert wurde unter dem Kaiser Valentinian I. errichtet und ist eine spätrömische Befestigungsanlage. Sie hatte einst eine Gesamtlänge von 72 Kilometern.

Man geht davon aus, dass diese Mauer zum Schutz gegen einfallendes Wild gebaut wurde als dass sie militärischen Zwecken dienen sollte. Zum einen war die Mauer nur etwa zwei Meter hoch und zum anderen umschloss sie besonders fruchtbare Teile mit waldarmen Muschelkalkboden.

In der Ortsgemeinde Herforst hat man am Ortsausgang in Richtung Trier ein Stück dieser Mauer aus original römischen Steinen rekonstruiert. Der gesamte Bezirk war früher von der "Römischen Langmauer" umgeben.

Auch im Nachbarort Zemmer ist am Originalstandort ein Stück der Mauer zu bewundern, weitere Reste von der Befestigungsanlage befinden sich noch in Kordel und Butzweiler.

 

Die Langmauer in Google maps

 

 

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.