eifelreise fuehrer

 

Südöstlich von Wittlich (ca. 1,5 km) an einem Steilufer der Lieser befindet sich am Rande des Mundwaldes die Römische Villa mit einer wunderschönen Sicht über das Tal, direkt neben der Autobahnbrücke, die an dieser Stelle den Fluss überquert.

Diese römische Villa gehörte zu den größten Villenanlagen nördlich der Alpen und die Gebäude erstreckten sich hier parallel zur Lieser mit einer Gesamtlänge von 140 m und einer Breite von 28 m. Heute erhalten sind noch Reste des Mittelbaues, an den sich einst rechts und links zwei- bis dreigeschossige Eckbauten anschlossen, die über zweigeschossige Säulenhallen miteinander verbunden waren.

Der nördliche Eckbau diente als Badeanlage. Dieser wurde aber durch Unterspülungen des Flusses zerstört. Der südliche Eckbau enthielt Stallungen, Wirtschafts- und Speicherräume, sowie die Unterkünfte des Gesindes. Er fiel dem Autobahnbau zu Beginn der 1970er Jahre zum Opfer. Der Mittelbau diente dem Besitzer als Wohntrakt. Man kann heute noch die zwei gewölbten Keller erkennen, über denen sich zwei größere Sääle befunden haben können. Die Wohnräume waren mit Wandmalerein geschmückt. Etwas höher gelegen, schmiegen sich an der Rückseite des Gebäude kleine Wirtschaftsräume an, an deren Seiten große Abflussrinnen aus Sandstein erhalten sind.

Mit dem Auto gelangt man direkt über die L 52 dorthin. Unter der Autobahn gibt es ausreichend Parkplätze für touristische Besucher. Schautafeln informieren ausführlich über die Villa und deren Geschichte. Über den Rundweg kann die Villa mit von allen Seiten betrachten werden.

 

Römische Villa in Google Maps

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.