eifelreise fuehrer

Daleiden2

452 m, ca. 900 Einwohner



Erholungsort im Deutsch-Luxemburgischen Naturpark mit waldreicher Umgebung. Jugendheim »Goland Haus« mit Benutzungsmöglichkeit einer Sportanlage.

 

Geschichte

Bereits von Römern besiedelt, bestand Daleiden im Mittelalter aus mehreren großen Höfen, die dem Grafen von Dasburg abgabepflichtig waren. Die heutige Pfarrei Daleiden ist nur ein Teil der Urpfarrei (laut Caesarius), die 1248 in den Besitz der Trinitarier kam. Mehrere Kreuze erinnern an das Wüten der Pest im 17. Jahrhundert.

 

Sehenswürdigkeiten

Die Kriegsgräberstätte in Daleiden ist mit über 3000 im Zweiten Weltkrieg Gefallenen der größte Ehrenfriedhof in Rheinland-Pfalz. Am Eingang des Ortes steht die Willibrorduskapelle mit einem Barockaltar aus Holz. Die Überlieferung bringt den hl. Willibrord mit der Kapelle und dem Brunnen, nahe der Kapelle gelegen, in Verbindung. Der Heilige soll dem Brunnen Heilkraft gegen den Hautausschlag »Wildes Feuer« verliehen haben. Das romantische Tal der Irsen, seine tief eingeschnittenen und reich bewaldeten Seitentäler (Heimbachtal, Mühlbachtal) und die weite Fernsicht von den Höhen bieten dem Wanderer eine Fülle von Naturschönheiten. Besonders reizvoll ist der Blick auf das im Irsental gelegene Dorf Irrhausen.

 

Örtliche Wanderwege

Es bestehen 20 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 120 km, markiert durch weiße Zahlen oder Buchstaben auf blauem Grund.

 

Tourist-Information Arzfeld
Luxemburger Straße 4
54687 Arzfeld
Tel.: 06550-974 190
Fax: 06550-974 390

www.daleiden.de

www.islek.info

Daleiden bei google maps

 



Gastgeber in Daleiden:

Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Nickels
Falkenauel 8
54689 Daleiden
Icon-Bettenboerse