eifelreise fuehrer

rodder

440 m, ca. 250 Einwohner, VG Adenau, Kreis Ahrweiler

 

Die Ortsgemeinde Rodder liegt nordwestlich von Adenau zwischen Reifferscheid und Müsch. Zugehörig ist der Wohnplatz Waldhof. In der Gemarkung des Ortes befinden sich der Alfen- und der Limbach.

 
Geschichte

Rodder wurde erstmals im Jahr 975 urkundlich erwähnt. Damals war der Ort im Besitz der Trierer Abtei St. Maximin.

Rodder musste in seiner Existenz viele schwere Zeiten durchstehen, so verstarb 1667 fast die gesamte Bevölkerung des Ortes an Pest, und 1857 fielen 13 Gebäude und ihre Stallungen einer Brandkatastrophe zum Opfer.

 
Sehenswürdigkeiten

Die Kirche Rodders ist die katholische Kapelle St.Rochus, welche im Jahr 1903 erbaut wurde.

 

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
Kirchstraße 15-19
53518 Adenau
Tel.: 02691/305-122

www.hocheifel-nuerburgring.de

Rodder bei google maps

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.