eifelreise fuehrer

Lommersdorf

450 m, 610 Einwohner

 

Der Ortsteil liegt auf einer Hochebene am Rand eines großen Waldgebietes. Das Erholungsgebiet um den Freilinger See ist 1,5 km entfernt.

 

Geschichte

Lommersdorf war ebenfalls ein Teil der großen römischen Siedlung, dessen Zentrum in Dollendorf lag. Auf einem ehemaligen römischen Gutsgelände entstand im 5. Jahrhundert die fränkische Siedlung Lommersdorf. Die Grafen von Are, das älteste Grafengeschlecht der Eifel mit Stammburg in Altenahr, hatten längere Zeit die Oberherrschaft gehabt. Urkundlich erscheint Lommersdorf im Jahre 975 als »in villa Lumeresdorph in comitatu Zulpiche«. Die Arenberger Herren, verwandt mit den Grafen von Are, übernahmen später Lommersdorf. Es wurde bald der Hauptort der Herrschaft Arenberg. Als erster bekannter Herrscher wird ein Heinrich von Arenberg (1166–1197) genannt, der gleichzeitig Burggraf von Köln war. 1549 wurden die Herren von Arenberg zu Reichsgrafen erhoben. Philipp Franz erhielt von Kaiser Ferdinand III. im Jahre 1644 die herzogliche Würde verliehen. Die Eifelherrschaften Schleiden und Kerpen kamen unter Karl Maria Raimund zu Arenberg, das schon längere Zeit Besitzungen in Belgien, Holland und Frankreich besaß. Die hochwertigen Lommersdorfer Eisenerze gingen zum Großteil in die Lütticher Kanonenfabriken. Aus Lommersdorfer Erz sollen sogar Waffen gewesen sein, die im amerikanischen Bürgerkrieg (1861–1865) eingesetzt wurden. In der französischen Zeit war Lommersdorf eine Mairie im Canton Blankenheim.

 

Sehenswürdigkeiten

Die Pfarrkirche ist eine romanische Basilika mit altem Patrozinium der Apostel Philipp und Jakob. Das Grabkreuz des Gerichtsschöffen Heinrich Brender befindet sich am Aufgang zum Pfarrhaus.

 

Örtliche Wanderwege

Es bestehen 2 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 14 km.

 

Touristinformation Blankenheim
Ahrstraße 55-57
53945 Blankenheim
Tel.: 02449-87-222
Fax: 02449-87-199

www.lommersdorf.de

Lommersdorf bei google maps

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.