eifelreise fuehrer

Speicher

330 m, ca. 3.200 Einwohner

 

Speicher, Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung, ist durch seine Ton- und Steinerzeugnisse bekannt. Entsprechend ist der Ort industriell-gewerblich geprägt (Kunstkeramische Werkstätten, Steinzeugindustrie). Töpferei- und Heimatmuseum. Forellen- und Hechtfischerei. Hallenbad.

 

Geschichte

Römische und mittelalterliche Ziegelöfen im Speicherer Wald bezeugen, dass schon in alter Zeit hier lebhaftes Tongewerbe betrieben wurde (zahlreiche Funde befinden sich im Landesmuseum in Trier). Die »Langmauer«, von den Römern erbaut, ist stellenweise noch erhalten. Aus dem Mittelalter reichen die Angaben über Speicher bis 834 zurück, wo es unter dem Namen »Madabodi spicarium« genannt wird. Später übten die Herren von Bruch, die Grafen von Kesselstatt und die Kurfürsten von Trier die Gerichtsbarkeit aus.

 

Sehenswürdigkeiten

Das Heimatmuseum Speicher zeigt Kunst und historische Gegenstände aus der Region.

 

Örtliche Wanderwege

Es bestehen 12 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 60 km, markiert mit Zahlen.

 


Tourist-Info Bitburger & Speicherer Land
Römermauer 6
54634 Bitburg
Tel. 06561 / 94 34 0

www.vg-speicher.de

 

Speicher bei google maps



Gastgeber in Speicher:

Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.