eifelreise fuehrer

Hellenthal-C

400 m, ca. 8.011 Einwohner

 

Erholungs- und Wintersportgemeinde im Deutsch-Belgischen Naturpark mit 60 Ortsteilen:
Aufbereitung I und II, Blumenthal, Büschem, Bruch, Bungenberg, Dickerschied, Dommersbach, Eichen, Felser, Giescheid, Grube Wohlfahrt, Hahnenberg, Haus-Eichen, Hecken, Heiden, Hescheid, Hollerath, Hönningen, Ingersberg, Kamberg, Kammerwald, Kehr, Kradenhövel, Kreuzberg, Losheim, Losheimergraben, Linden, Manscheid, Miescheid, Miescheiderheide, Neuhaus, Oberdalmerscheid, Oberpreth, Oberreifferscheid, Oberschömbach, Paulushof, Pfeiffersdorf, Plastiß, Ramscheid, Ramscheiderhöhe, Reifferscheid, Rescheid, Rodenbusch, Schnorrenbach, Schwalenbach, Sieberath, Udenbreth, Unterdalmerscheid, Unterpreth, Unterschömbach, Wahld, Wiesen, Wildenburg, Winten, Wittscheid, Wolfert, Wollenberg, Zehnstelle, Zingscheid.

Die vielgestaltige Mittelgebirgslandschaft rund um Hellenthal mit ihrem natürlichen Reichtum an Wald und Wasser bietet ein gesundes Reizklima.

Wintersportmöglichkeiten in Hollerath und Udenbreth, Geologisch-Montanhistorischer Lehr- und Wanderpfad, Fahrradverleih, Angeln, Grill- und Tennisplätze, Campingplätze, Jugendherberge, Schullandheime.

 

Sehenswürdigkeiten

Zum Wildgehege Hellenthal mit vornehmlich einheimischen Wildarten gehört ein Kinder-Streichelzoo und eine einzigartige Greifvogelstation mit täglichem Flugprogramm. Die imposante Staumauer der Oleftalsperre, eine Trinkwassertalsperre mit 20 Millionen Fassungsvermögen (Führungen), wurde in Pfeilerzellen-Bauweise errichtet. Um den malerischen Olefsee verläuft ein Rundweg von 13,5 km. Sehenswert in den Ortsteilen sind weiterhin: das historische Burgdorf Reifferscheid und der Burgflecken Wildenburg (Führungen), das Besucherbergwerk »Grube Wohlfahrt« bei Rescheid (Führungen), die internationale Kirchenkrippenausstellung »Krippana« in Losheim und die gotische Kirche aus dem Jahre 1512 in Blumenthal.

 

Örtliche Wanderwege

Es bestehen 50 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 312 km, markiert durch schwarze Zahlen auf weißem Grund. Hellenthal ist hauptsächlich in der WK 1:25000 »Hellenthal« (Nr. 14 des Eifelvereins) abgebildet.

Am Parkplatz »Hollerather Knie« haben zwei Rundwanderwege durch das Oleftal ihren Start- und Zielpunkt. Sie sind mit dem Abbild einer Narzisse und zudem mit einer Farbe, rot oder gelb, gekennzeichnet.

 

Tourist-Information und Nationalpark-Infopunkt Hellenthal
Rathausstraße 2
53940 Hellenthal
Tel.: 02482/85 115
Fax: 02482/85 114

www.hellenthal.de

Hellenthal bei google maps



Gastgeber in Hellenthal:
Pensionen
Gästehaus Im Tal 18
Im Tal 18
53940 Hellenthal-Reifferscheid
Icon-Bettenboerse

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.