eifelreise fuehrer

Ochtendung-Kirche

200 m, ca. 5.300 Einwohner

 

Das Gebiet der Gemeinde weist große Bims- und Lavalitvorkommen auf. In der Nähe befindet sich Burg Wernerseck.

 

Geschichte

Burg Wernerseck verdankt ihren Namen ihrem Bauherren, Erzbischof Werner von Trier (1388–1418). Seit dem 16. Jahrhundert war die Burg an die Herren von Eltz verpfändet, die sie bis ins 19. Jahrhundert besaßen. Gewohnt wurde im Donjon (Wohnturm), der oft als Bergfried bezeichnet wird (nicht zu besichtigen).

 

Tourist-Information der VG Maifeld
Marktplatz 4-6
56751 Polch
Tel.: 02654-9402-120/123
Fax: 02654-940248

www.ochtendung.de

Ochtendung bei google maps



Gastgeber in Ochtendung:

Hotels:
Gutshof Arosa GmbH
Koblenzer Str. 2
56299 Ochtendung
Ferienwohnungen:
Herr Michael Krämer
Lindenweg 12
56299 Ochtendung
Icon-Bettenboerse