eifelreise fuehrer

Richartzmühle




1795 ließ der Müller Johannes Molitor die Richartzmühle an der Kyll erbauen. Bis 1972 war diese in Betrieb. Die Bauern brachten ihr Getreide nach Hüttingen zur Richartzmühle zum Mahlen. Am 25. August 1972 stellte die Mühle schließlich ihren Mahlbetrieb ein.

Nach einer privaten Restaurierung wird die Mühle heute zur Stromgewinnung eingesetzt. Hierbei wird mittels einem Gitter Laub und andere treibende Gegenstände herausgefiltert, dann fließt das gefilterte Wasser durch eine kleine Turbine. So hat ein schönes historisches Gebäude wieder einen neuen Sinn gefunden.
Das Wehr der Hüttinger Mühle wurde im Jahr 2011 umgebaut. Neben dem eigentlichen Flussbett, welches über das Wehr gleitet, entstand für die im Fluss lebenden Fische und anderen Kleinlebewesen eine Aufstiegsmöglichkeit.

 

Richartzmühle in Google Maps

 

Icon-Bettenboerse