eifelreise fuehrer




Signal de Botrange 694 m, Hohes Venn

Am höchsten Punkt Belgiens, dem Signal de Botrange, wurde 1934 ein 24 m hoher Turm errichtet. Von diesem ist ein Blick über das Hohe Venn möglich, allerdings etwas eingeschränkt durch die umliegenden hohen Bäume.

Einen schönen Blick über die Moorlandschaft des Venn hat man von einem speziell errichteten Podest im Wald auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Der "Butte Baltia" ist ein künstlicher Hügel mit Treppe, der sich hinter dem Turm befindet. Er wurde 1923 durch den für die Ostkantone zuständigen Hochkommissar, Generalleutnant Baron Baltia, erbaut und übersteigt die Höhe von 700 m über NN.

Der Colonel Jean-Jacques Tranchot zeichnete im Auftrag Napoleons die erste geographische Karte des Hohen Venn. Ihm zu Ehren ist in der Nähe der Butte Baltia eine Tranchot Pyramide errichtet.

Signal de Botrange in Google Maps


Icon-Bettenboerse